pvc-etf-dachfonds-h128

Das beste beider Welten:

pvc_webgrafik-05_das-beste-beider-welten

Diese Grafik ist eine schematische Darstellung und dient lediglich zur Veranschaulichung der Anlagephilosophie des PRIVACON ETF-Dachfonds Aktien global. Das Potential auf Mehr-Rendite bezieht sich auf einen geeigneten Marktindex.

Auf den Punkt gebracht

Ziel des Fondsmanagements ist es, Ihnen bei überschaubarem Anlagehorizont mehr Rendite als der Aktienmarkt bei gleichzeitig deutlich weniger Risiko zu liefern. Dabei bleibt der Fonds jederzeit breit gestreut, ist für Sie vollkommen transparent und in seiner Wertentwicklung stets leicht nachvollziehbar.

Möglich wird dies durch eine intelligente Kombination von drei Zutaten:

  • Regelbasiertes Faktor-Investing setzt auf die langfristig erfolgreichsten Anlagestile und kann so auf Dauer überdurchschnittliche Rendite generieren.
  • Ein robustes Risikomanagement reduziert die Schwankungen im Wertverlauf und verkürzt die von uns empfohlene Mindestanlagedauer auf nur fünf Jahre.
  • Eine kosteneffiziente Umsetzung sorgt dafür, dass die potentielle Mehr-Rendite auch in Ihrem Depot ankommt.

Diese Kombination, vor allem unsere strikte Fokussierung auf Kosteneffizienz, ist in der deutschen Fondslandschaft aussergewöhnlich.

Ganz egal, ob Sie als Privatanleger mit kleineren Beträgen Vermögensaufbau betreiben wollen oder größere Summen für einen Pensionsfonds oder eine Stiftung managen: Unser PRIVACON ETF-Dachfonds Aktien global ist der ideale Basisbaustein für den Aktienanteil in Ihrem Wertpapierdepot.

Weiterführende Informationen finden Sie im Folgepunkt „Fondskonzept“ und im Downloadbereich.

Unser Weltaktienfonds im Fernsehen: Interview auf dem Frankfurter Börsenparkett am 14.10.2016:

Das Fondskonzept

Baustein 1: Regelbasiertes Faktor-Investing als Renditequelle

Faktor-Investing ist seit den 1960er Jahren eines der zentralen Forschungsfelder der Finanzwissenschaft. Einfach ausgedrückt sind Faktoren empirisch nachgewiesene Einflussgrößen, welche die Aktienrendite nachhaltig verbessern beziehungsweise das Risiko verringern können. Sie ermöglichen somit eine regelbasierte Aktienauswahl frei von Bauchgefühl und fragwürdigen Prognosen.

Zu den nachhaltigsten Faktoren zählen:

pvc_webgrafik-04_intelligente-aktienauswahl-risikofaktorenpraemien-c

Folgt man als Investor konsequent dem Faktorgedanken und setzt wie der legendäre Warren Buffet beispielweise eine Value-Strategie um, kann man auf Dauer mehr Rendite generieren und den Markt schlagen. In den letzten Jahren haben deshalb viele institutionelle Anleger wie zum Beispiel der norwegische Staatsfonds (mit über 740 Milliarden Euro der weltgrößte Anleger, Stand Sept. 2016) ihre Anlagepolitik auf regelbasiertes Faktor-Investing umgestellt.

In unserem Weltaktienfonds nutzen auch wir die zentralen Erkenntnisse des Faktor-Investing zur intelligenten Aktienauswahl und machen diesen erfolgreichen Ansatz einer breiten Anlegerschaft zugänglich.

Dabei verfolgen wir eine regelbasierte Multi-Faktor-Strategie, setzen also immer mehrere Faktoren parallel ein. Im Ergebnis entspricht das Aktienuniversum in unserem Weltaktienfonds nicht dem traditionellen, nach Marktkapitalisierung berechneten Referenzindex, sondern weicht durch den gezielten Faktor-Einfluss vom Markt beziehungsweise „Mutterindex“ ab. Faktor-Investing ist nicht neu und auch kein vorübergehendes Modethema. Neu ist – und das gab für uns den Ausschlag zur Fondsauflage – dass Faktoren regelbasiert, transparent und kostengünstig für uns investierbar geworden sind. Denn inzwischen stehen am Markt Faktor-Indexfonds (ETFs) zur Verfügung, mit denen sich gezielt Faktor-Rendite sozusagen als vorkonfektionierter Baustein zu sehr geringen Gebühren einkaufen lässt.

Baustein 2: Das vierstufige Risikomanagement

1. Stufe: Diversifikation

Diversifikation ist die Grundlage eines soliden Risikomanagements. Denn die breite Streuung eines Aktien-Portfolios über alle Branchen, Länder und Währungen senkt das Risiko, ohne die Rendite negativ zu beeinflussen. Unser Fondskonzept sieht eine weltweite Diversifikation vor. Hierzu nutzen wir keine Einzelwerte, sondern investieren in börsengehandelte Indexfonds. Diese auch unter dem Begriff ETF bekannten Fonds bieten ein Maximum an Streuung und sind leicht handelbar. Hinzu kommen im Hinblick auf das Thema Risikosenkung zwei weitere wichtige Aspekte: Zum einen handelt es sich bei diesen Fonds um sogenannte Sondervermögen, bei denen es kein Emittentenrisiko gibt. Zum anderen setzen wir nur Indexfonds ein, die physisch replizieren, das heißt die jeweiligen Aktien auch tatsächlich kaufen.

2. Stufe: Rebalancing

Durch das regelmäßige Zurückführen der Anlagen auf ihre Ursprungsgewichtung stellen wir im Fonds sicher, dass die angestrebte Diversifikation im Zeitverlauf aufrechterhalten bleibt. Rebalancing kann zudem durch seine antizyklische Grundlogik zu einer wesentlichen Renditeverbesserung führen.

3. Stufe: Faktor-Rotation

Alle Faktoren unterliegen einer Zyklik. Es gibt immer wieder Zeiten, in denen sich gewisse Faktoren deutlich ungünstiger entwickeln als andere und phasenweise sogar schlechter laufen als der Markt. Eine regelbasierte Rotation der Faktoren in unserem Fonds soll sicherstellen, dass nur die Faktoren gehalten werden, welche sich positiv im Vergleich zum Markt entwickeln.

PVC_Webgrafik-02_Risikofaktorpraemien-Chart

4. Stufe: Wertglättung

Multi-Faktor-Investing kann langfristig in allen Marktphasen funktionieren. Im Idealfall profitiert man in wirtschaftlich starken Zeiten von offensiven Faktor-Investments (beispielsweise Momentum). In wirtschaftlich schwachen Zeiten vermeidet man mit defensiven Faktor-Investments (beispielsweise Quality) hohe Verluste.

In allgemeinen Marktabschwüngen schützen jedoch auch defensive Faktoren nicht vor längeren und teils schmerzhaften Verlusten. Daher umfasst unser Risikomanagement eine zusätzliche Reißleine, die vor großen Kurseinbrüchen schützen soll.

Für jeden Wert in unserem Fonds überprüfen wir täglich, ob dieser sich in einem längerfristigen Auf- oder Abwärtstrend befindet. In Aufwärtstrends sind wir voll investiert, in Abwärtstrends nur zu einem Teil. Dieses Vorgehen führt zu einer Wertglättung des Kursverlaufs im Vergleich zu einem passiven Aktieninvestment.

Baustein 3: Kosteneffizienz – der eigentliche Schlüssel zum Anlageerfolg

Die überwiegende Mehrheit aller aktiv gemanagten Fonds schafft es nicht, nach Abzug von Kosten langfristig einen Mehrwert für Anleger zu generieren. Die Gesamtkosten – die sich zusammensetzen aus den für den Anleger sichtbaren Kosten des Fondsmantels und den nicht sichtbaren fondsinternen Handelskosten – übertreffen schlichtweg die erzielte Mehrrendite im Vergleich zum jeweiligen Marktindex.

Bei der Konzeption des PRIVACON ETF-Dachfonds Aktien global stand für uns deshalb die Forderung nach Kosteneffizienz auf allen Ebenen im Vordergrund. Im Investmentprozess erzielen wir die Kosteneffizienz durch den Einkauf von vorkonfektionierten Renditetreibern – den Faktor-ETFs. Diese Faktor-ETFs ermöglichen uns eine strategische Mehrrendite im Vergleich zum Markt zu einem Bruchteil der Kosten eines aktiven Managements.

Kosteneffizienz im Fondsmantel erzielen wir durch niedrige Verwaltungsgebühren und den Verzicht auf jegliche Vertriebsgebühren. Unser Weltaktienfonds wird von uns ausschließlich direkt vermarktet. Dadurch fließen aus dem Fondsvermögen keine Vertriebsprovisionen an Vermittler und Banken.

Mit einer laufenden Gesamtkostenquote von unter einem Prozent p.a. (inklusive der laufenden Kosten der Faktor-ETFs) halbieren wir so die branchenüblichen Gesamtkosten und stellen sicher, dass die Ersparnis in den Depots unserer Anleger ankommt. Unser Weltaktienfonds liegt somit unterm Strich – obwohl als Publikumsfonds ohne Mindestanlage konzipiert – auf dem Kostenniveau institutioneller Fonds, die sonst nur Großanlegern vorbehalten sind.

Fondsinitiator & Partner

PRIVACON Vermögensverwaltung

Wir sind eine inhabergeführte, bankenunabhängige Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Köln, Initiator des Fonds und als Anlageberater für die Investmentstrategie verantwortlich. Seit 2009 setzen wir bei PRIVACON im Depotmanagement ausschließlich auf den intelligenten Einsatz kosteneffizienter Indexfonds (ETFs) und sind damit Vorreiter in diesem stark wachsenden Marktsegment. Der PRIVACON-Anlageprozess ist grundsätzlich quantitativ-regelbasiert sowie prognosefrei und berücksichtigt die Erkenntnisse der Behavioral Finance im Hinblick auf die Anleger- und Anlagepsychologie.

Als Beraterteam zuständig für den PRIVACON ETF-Dachfonds Aktien global sind seitens der Geschäftsleitung Andreas Zittlau und Nicole Weise sowie im Portfoliomanagement Andreas Meyer und René Zieleke.

 

ishares

Der weltweit größte Anbieter von börsengehandelten Indexfonds (sogenannten ETFs) ist unser Systemlieferant für die in unserem Weltaktienfonds zum Einsatz kommenden Faktor-ETFs und hat uns im Vorfeld bei der Fondskonzeption unterstützt. Nur durch den Einsatz kostengünstiger Faktor-ETFs ist es möglich, unser Fondskonzept auch kosteneffizient umzusetzen.

 

monega

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft mit Sitz in Köln hat für uns den Fonds aufgelegt, ist für das tägliche Fondsmanagement zuständig und übernimmt alle fondsspezifischen und von den Regulierungsbehörden vorgeschriebenen Aufgaben wie die Prospektherausgabe, die tägliche Anteilswertberechnung und das Erstellen der jährlichen Rechenschaftsberichte. Die Monega verwaltet zurzeit ein Fondsvermögen von circa fünf Milliarden Euro in Publikums- und Spezialfonds.

 

KSK

Die mit rund 25 Milliarden Euro Bilanzsumme drittgrößte Sparkasse in Deutschland ist die Verwahrstelle des Fonds. Hier liegt treuhänderisch das Fondsvermögen, und hier findet die Ausgabe und Rücknahme der Fondsanteile statt. Zu den weiteren Aufgaben der Kreissparkasse zählt die Überwachung der im Fondsprospekt festgelegten Anlagerichtlinien.

Häufig gestellte Fragen

Fonds kaufen

Wo kann ich den Fonds kaufen?

Fondsanteile können Sie bei Ihrer Bank und Online-Brokern erwerben. Die Fondsanteile sind ohne Ausgabeaufschlag erhältlich. Daneben können Sie sich zum Kauf selbstverständlich auch an einen unabhängigen Finanzberater wenden.

Darüber hinaus wird unser Fonds auch an den Börsen Hamburg und Düsseldorf gehandelt.

Haben Sie Probleme beim Kauf des Fonds? Kontaktieren Sie uns!

Was brauche ich, um den Fonds kaufen zu können?

Zur Verwahrung von Fondsanteilen benötigen Sie ein Wertpapierdepot. Sofern Sie noch kein Depot besitzen, können Sie zunächst über uns kostengünstig ein Depot bei der Augsburger Aktienbank einrichten. Desweiteren benötigen Sie die Wertpapierkennnummer (A14N7Z) oder die ISIN (DE000A14N7Z0) unseres Weltaktienfonds zum Kauf von Fondsanteilen. Diese müssen Sie in der Ordermaske eines Kaufauftrages eingeben beziehungsweise Ihrem Berater nennen.

Warum kann oder will meine Bank den Fonds nicht für mich kaufen?

Unser Fonds ist ein zum öffentlichen Vertrieb zugelassener Publikumsfonds, der grundsätzlich von jeder Bank handelbar ist.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Fonds zahlen wir aus dem Fondsvermögen jedoch keine Vertriebsprovisionen an Vermittler und Banken – im Interesse unserer Anleger. Daher besteht bei Banken in aller Regel kein Interesse am Vertrieb unseres Fonds. Sollten Sie also Probleme beim Kauf des Fonds haben, wenden Sie sich gerne an uns!

Wo erfahre ich aktuelle Fondsinformationen?

Auf der Seite unserer Kapitalanlagegesellschaft (www.monega.de) finden Sie alle Informationen bezüglich aktueller und historischer Fondsanteilswerte. Weiterhin können Sie hier das Factsheet zum Fonds sowie den Fondsprospekt, Halbjahresberichte, etc. herunterladen.

Darüber hinaus können Sie die Wertentwicklung des Fonds auf verschiedenen Finanzportalen nachvollziehen, indem Sie dort die Wertpapierkennnummer eingeben.

Welche Kosten/Gebühren fallen beim Kauf/Verkauf von Fondsanteilen an?

Beim Kauf von Fondsanteilen über die Kapitalanlagegesellschaft fällt kein Ausgabeaufschlag an. Ebenso wird beim Verkauf von Anteilen kein Rücknahmeabschlag erhoben. Allerdings fallen möglicherweise für Ihr Wertpapierdepot jährliche Kontoführungsgebühren und Transaktionskosten an, deren Höhe von den Konditionen Ihres Depotanbieters abhängen.

Gibt es eine Mindestanlagesumme?

Eine Mindestanlagesumme ist von unserer Seite nicht vorgesehen, um möglichst allen Anlegern einen günstigen Zugang zum Fonds zu gewährleisten.

Dennoch ist es möglich, dass Ihre Bank ein Mindestvolumen beim Erwerb von Fonds-Anteilen fordert. Die genauen Mindestgrenzen sind jedoch bankspezifisch und von uns nicht beeinflussbar.

Wann sollte ich den Fonds am besten kaufen?

Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass die kurzfristige Entwicklung an Aktienmärkten nicht zuverlässig vorhersagbar ist. Einen „optimalen“ Kauf-/Verkaufszeitpunkt zu finden ist daher praktisch unmöglich. Das Konzept der Wertglättung in unserem Fonds bietet jedoch den großen Vorteil, dass der Ein- und Ausstiegszeitpunkt weniger bedeutsam ist als in einem klassischen Aktienfonds ohne Glättung. Somit kann das Risiko eines im Nachhinein ungünstigen Timings reduziert werden. Auch die von uns empfohlene Mindestanlagedauer  ist dementsprechend kürzer als in einem klassischen Aktienfonds. Eine Kaufentscheidung sollten Sie daher weniger von einem vermeintlich guten oder schlechten Einstiegszeitpunkt abhängig machen, sondern davon, ob das Anlageziel des Fonds und der empfohlene Anlagehorizont für Sie passend erscheinen.

Wenn Sie nicht „alles auf einmal“ investieren möchten, so ist ein regelmäßiger Anteilskauf eine gute Vorgehensweise. Das Prinzip der Kaufstaffelung ist auch bekannt als Durchschnittskosteneffekt oder Cost-Average-Effekt.

Wie erfolgt die Preisfeststellung?

Der Wert eines Fonds-Anteils lautet auf EUR („Fondswährung“). Er wird für den Fonds an jedem Bankarbeitstag berechnet. Die Berechnung des Fonds-Anteilswertes erfolgt durch Teilung des Netto-Fondsvermögens durch die Zahl der am Bewertungstag im Umlauf befindlichen Anteile des Fonds. Details zur Berechnung des Netto-Fondsvermögen finden Sie im Verkaufsprospekt, den Sie auf der Homepage des MONEGA Kapitalanlagegesellschaft herunterladen können.

Kauf- oder Verkaufsaufträge, die über die Kapitalanlagegesellschaft (KAG) erteilt werden, erfolgen auf Grundlage eines unbekannten Anteilwertes. Aufträge, die bis spätestens 10.30 Uhr an einem Bewertungstag bei der Verwaltungsgesellschaft oder Zahlstelle eingegangen sind, werden auf der Grundlage des Anteilwertes des nächstfolgenden Bewertungstages abgerechnet. Aufträge, die nach 10.30 Uhr eingehen, werden auf der Grundlage des Anteilwertes des übernächsten Bewertungstages abgerechnet. Beim Kauf erfolgt die Belastung des Gegenwertes zwei Bankarbeitstage nach der Anteilausgabe. Die Gutschrift des Gegenwertes erfolgt zwei Bankarbeitstage nach der Rücknahme der Anteile.

Fondskonzept

Was ist das Anlageziel des Fonds?

Über eine empfohlene Anlagedauer von fünf Jahren wird angestrebt, die Wertentwicklung des globalen Aktienmarkts nach Kosten um durchschnittlich ein Prozent jährlich zu übertreffen und in Abwärtsphasen durchschnittlich 30 Prozent weniger Wertverlust zu erleiden. Diese Werte sind unsere Zielvorgabe und wurden in den Rückwärtsberechnungen unseres Fondskonzepts auch immer erreicht; garantieren können wir sie aber nicht.

Was kann ich als Anleger vom globalen Aktienmarkt erwarten?

Einen Überblick der vergangenen Entwicklung des globalen Aktienmarkts liefert der MSCI All Country World Index EUR.

Seriösen Studien zufolge müssen wir in den kommenden zwei Jahrzehnten mit gedämpften Renditeerwartungen leben. So geht die Unternehmensberatung McKinsey in einer aktuellen Untersuchung von zukünftigen Aktienrenditen zwischen jährlich vier und sechs Prozent aus. Das ist aber immer noch viel im Vergleich zu den prognostizierten Renditen bei festverzinslichen Wertpapieren, die laut McKinsey zwischen null und zwei Prozent liegen werden. Umso wichtiger wird es also, beim Vermögensaufbau stärker auf Aktien zu setzen.

Die vollständige McKinsey-Studie finden Sie hier.

Was ist ein angemessener Anlagehorizont?

Davon ausgehend, dass bei Verkauf von Fondsanteilen kein Verlust realisiert werden soll, empfehlen wir eine Anlagedauer von mindestens fünf Jahren. In unserer Rückwärtsberechnung des Fondskonzepts im Zeitraum 2000 – 2015 wäre bei 5 Jahren Anlagedauer immer ein Kapitalerhalt sichergestellt gewesen, selbst wenn man zum schlechtmöglichsten Zeitpunkt investiert hätte.

Warum kaufen Sie im Fonds keine Einzelwerte, sondern Indexfonds?

Wir setzen Indexfonds anstatt von Einzelwerten ein, da wir so eine bessere Risikostreuung erreichen und Indexfonds im Gesamtkostenvergleich günstiger sind. Nur aufgrund von kosteneffizienten Faktor-ETFs ist unser Fondskonzept in der hier dargestellten Form realisierbar.

Wie passt der Fonds in mein Portfolio?

Der Fonds ist als Kernbaustein für jedes Wertpapierportfolio konzipiert. Wenn Sie ein breit gestreutes, intelligentes und kosteneffizientes Aktieninvestment anstreben, brauchen Sie nicht mehr als unseren Weltaktienfonds.

Wenn Sie gerne defensiver aufgestellt sind, können Sie einen Anteil Ihres Depots in Anleihen investieren. Eine weitere Diversifikation wäre beispielweise durch eine Beimischung von Gold oder REITs (Immobilien-Aktien) möglich.

Gibt es den Fonds auch in einem gemanagten Depot beziehungsweise einer Vermögensverwaltung?

Wer den Fonds gerne in einer Gesamtanlagelösung verwalten lassen möchte, dem bieten wir ein regelbasiertes, kosteneffizientes Strategiedepot. Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Was passiert mit den Dividenden?

Dividenden und sonstige Erträge der in den Zielfonds erhaltenen Aktien kommen den Fondsanlegern direkt in Form von Ausschüttungen zugute. Die Ausschüttung der Erträge erfolgt einmal jährlich.

Warum ist der Fonds so preisgünstig?

Wir haben im Fondskonzept die Minimierung der Gesamtkosten zum Prinzip gemacht, um ein kosteneffiziente Aktienanlage für alle Anleger sicherzustellen. Das bedeutet auch, dass der Fonds ausschließlich direkt vermarktet wird. So fließen aus dem Fondsvermögen keine Vertriebsprovisionen an Vermittler und Banken. Die hierüber eingesparten Vertriebskosten kommen direkt der Wertentwicklung des Fonds zugute,

Werden Währungsrisiken abgesichert?

Der Fonds investiert weltweit in Aktien aus zahlreichen unterschiedlichen Währungsregionen. Durch die breite Streuung des Kapitals auf verschiedene Regionen sind Währungsrisiken damit bereits diversifiziert – während einige Währungen gegenüber dem Euro fallen, ist es häufig der Fall, dass gleichzeitig andere Währungen steigen. Im Fonds können sich diese Schwankungen zum Teil ausgleichen. Eine direkte Absicherung gegen Währungsrisiken wäre hingegen sehr kostenintensiv und würde unserem Streben nach Kosteneffizienz zuwiderlaufen. Aus diesem Grund werden Währungsrisiken nicht explizit abgesichert.

Fonds kaufen

Fondsanteile können Sie bei Ihrer Bank und Online-Brokern erwerben. Die Fondsanteile sind ohne Ausgabeaufschlag erhältlich. Daneben können Sie sich zum Kauf selbstverständlich auch an einen unabhängigen Finanzberater wenden.

Weiterhin wird unser Fonds auch an den Börsen Hamburg und Düsseldorf gehandelt.

Zur Verwahrung von Fondsanteilen benötigen Sie ein Wertpapierdepot. Sofern Sie noch kein Depot besitzen, können Sie zunächst über uns kostengünstig ein Depot bei der Augsburger Aktienbank einrichten. Desweiteren benötigen Sie die Wertpapierkennnummer (A14N7Z) oder die ISIN (DE000A14N7Z0) unseres Weltaktienfonds zum Kauf von Fondsanteilen. Diese müssen Sie in der Ordermaske eines Kaufauftrages eingeben beziehungsweise Ihrem Berater nennen.

Haben Sie Probleme beim Kauf des Fonds? Kontaktieren Sie uns!

Kontakt

PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH

Sachsenring 85

50677 Köln

Email: mail(at)privacon.de

Telefon: 0221 31 09 14 – 0

Impressum

Hinweise gem. § 6 des Teledienstegesetzes (TDG) in der Fassung des Gesetzes über rechtliche Rahmenbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr vom 20.12.2001 bzw. gemäß § 10 des Staatsvertrages über Mediendienste (MDStV – Mediendienste-Staatsvertrag)

Name und Postanschrift:
PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH
Sachsenring 85
50677 Köln

E-Mail: mail(at)privacon.de
Telefon: 0221 – 31 09 14-0
Telefax: 0221 – 31 09 14-11

Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Andreas Zittlau
Handelsregister: Amtsgericht Köln HRB 90209
Steuernummer: 206/5943/1252
Verantwortlicher im Sinne von § 10 Abs. 3 MDStV:
Dipl.-Kfm. Andreas Zittlau

Hinweis:
Die PRIVACON Vermögensverwaltung ist als GmbH unter HRB 20641 in das Handelsregister der Stadt Bonn eingetragen. Uns wurde die Erlaubnis zur Finanzportfolioverwaltung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unter der Registernummer 123873 erteilt. Aufsichtbehörden für unsere laufende Geschäftstätigkeit sind die BaFin sowie die Deutsche Bundesbank – Hauptverwaltung Düsseldorf. Als Finanzdienstleistungsinstitut sind wir der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) zugeordnet.

Rechtliche Hinweise:
Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann nicht übernommen werden. Gleiches gilt für alle anderen Webseiten, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH ist für den Inhalt der Webseiten, die auf Grund einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich. Inhalt und Struktur der PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH – Internetseiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen bzw. Daten, insbesondere die Verwendung von Texten (auch teilweise) oder Bildern bedarf der vorherigen Zustimmung der PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH.

Webcontrolling
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. Angesichts der Diskussion um den Einsatz von Analysetools mit vollständigen IP-Adressen möchten wir darauf hinweisen, dass diese Website Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“ verwendet und daher IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

Technische Umsetzung:
almö Medienagentur Köln – www.almoe.de

Rechtliche Hinweise

Der PRIVACON ETF-Dachfonds Aktien global (ISIN: DE000A14N7Z0, WKN: A14N7Z) ist ein Investmentvermögen nach deutschem Recht (nachfolgend: „der Fonds“) und wird von der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH, Stolkgasse 25-45, 50667 Köln verwaltet. Die PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH hat das Konzept des Fonds entwickelt und fungiert als Berater der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH im Rahmen der Verwaltung des Fonds. Bei der Verwaltung des Fonds ist die Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH an die im Verkaufsprospekt und Verwaltungsreglement des Fonds enthaltenen Vorgaben gebunden.

Die auf dieser Homepage enthaltenen Angaben stellen weder Anlageberatung noch individuelle Vermittlungsleistungen dar, sondern sind lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Merkmale des Fonds. Die vollständigen Angaben zum Fonds sind den wesentlichen Anlegerinformationen und dem Verkaufsprospekt, ergänzt durch den jeweiligen letzten geprüften Jahresbericht und den jeweiligen Halbjahresbericht, falls ein solcher jüngeren Datums als der letzte Jahresbericht vorliegt, zu entnehmen. Diese Unterlagen stellen die allein verbindliche Grundlage des Kaufs von Anteilen des Fonds dar. Sie sind in elektronischer oder gedruckter Form kostenlos bei Ihrem Berater oder der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH, Stolkgasse 25-45, 50667 Köln abrufbar.

Die angegebenen Anlageziele hinsichtlich Rendite und Risikosenkung können nicht garantiert werden. Soweit dieser Internetauftritt Berechnungen der Wertentwicklung des Fonds enthält oder auf solche verweist, handelt es sich hierbei um Berechnungen nach der BVI-Methode (BVI = Bundesverband Investment und Asset Management). Individuelle Kosten wie Gebühren, Provisionen und andere Entgelte sind in diesen Berechnungen nicht berücksichtigt und würden sich bei Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Nähere steuerliche Informationen enthält der Verkaufsprospekt.

Die ausgegebenen Anteile des Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist. So dürfen die Anteile des Fonds weder innerhalb der USA noch an oder für Rechnung von US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an diese verkauft werden.

Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung der PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH wieder, die ohne vorherige Ankündigung geändert werden kann. Soweit die in diesem Dokument enthaltenen Daten von Dritten stammen, übernimmt die PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit dieser Daten keine Gewähr, auch wenn die PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH nur solche Daten verwendet, die sie als zuverlässig erachtet.

Haftung für Inhalte

Obwohl wir uns um Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte unserer Seiten bemühen, können wir hierfür keine Garantie übernehmen. Nach § 7 Absatz 1 TMG sind wir als Diensteanbieter für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Eine Verpflichtung zur Überwachung übermittelter oder gespeicherter fremder Informationen besteht jedoch nicht (§§ 8-10 TMG). Sobald uns Rechtsverstöße bekannt werden, werden wir die entsprechenden Inhalte umgehend prüfen und ggf. entfernen. Eine dahingehende Haftung wird jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis konkreter Rechtsverletzungen übernommen.

Haftung für Links

Unsere Seiten enthalten Links auf externe Webseiten Dritter. Auf die Inhalte dieser direkt oder indirekt verlinkten Webseiten haben wir keinen Einfluss. Für die Richtigkeit der Inhalte ist immer der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich, weshalb wir diesbezüglich keinerlei Gewähr übernehmen. Die fremden Webseiten haben wir zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Eine ständige Überprüfung sämtlicher Inhalte der von uns verlinkten Seiten ohne tatsächliche Anhaltspunkte für einen Rechtsverstoß können wir nicht leisten. Hinweisen auf mögliche Rechtsverletzungen auf verlinkten Webseiten werden wir umgehend nachgehen. Falls uns dabei Rechtsverletzungen bekannt werden, werden wir die entsprechenden Links sofort entfernen.

Urheberrecht

Die durch den Betreiber dieser Seite erstellten Inhalte auf diesen Webseiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Sämtliche Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung der Inhalte auf diesen Seiten bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Schöpfers. Kopien von diesen Seiten sind allenfalls für den privaten Bereich gestattet, nicht jedoch für kommerzielle Zwecke.

Datenschutz

Datenschutzhinweise der PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH

Ihre Rechte nach Art. 12ff. DSGVO

Sie sollen wissen, welche Daten zu welchem Zweck wir über Sie erheben, verarbeiten und nutzen. Das ist Ihr gutes Recht und entspricht den Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) vom 27.04.2016, geltend ab dem 25.05.2018, sowie dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-2018). Deshalb geben wir Ihnen hier einen Überblick sowohl über die von Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten als auch über die Datenschutzorganisation der PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH Dadurch möchten wir Sie in die Lage versetzen, Ihr „Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung“ wahrzunehmen.

 

Ansprechpartner

Verantwortliche Stelle PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH

Tel.: 0221 31 09 14 – 0

Fax: 0221 31 09 14 – 11

Internet: www.privacon.de

E-Mail: mail@privacon.de

Datenschutz­beauftragte Ein Datenschutzbeauftragter wurde nicht benannt, weil die dafür bestendenden gesetzlichen Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

Der Datenschutzkoordinator ist Herr Andreas Meyer.

Zuständige Auf­sichtsbehörde den Datenschutz betreffend

Landesbeauftragte für Datenschutz

und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

 

 

Abschnitt A: Allgemeine Aussagen

1. Datenherkunft und -kategorien

Die PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH erhält personenbezogene Daten von Mandanten und anderen Geschäftspartnern im Zuge der Vertragsanbahnung und -erfüllung. Im Rahmen der Verwaltungstätigkeit erhalten wir außerdem Daten der von Ihnen ausgewählten Depotbanken. Ferner verarbeiten wir personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, z. B. Telefonbüchern, Internet.

Mögliche Datenkategorien

  • Namen/Kontaktdaten
  • Personalausweisdaten
  • Bankdaten
  • Bonitätsdaten
  • Vermögensdaten
  • Auftragsdaten
  • Rechnungsdaten
  • Zahlungsdaten
  • Steuerdaten
  • Lebenslauf
  • Qualifikationsdaten
  • Versicherungsdaten
  • Familienstand und -situation
  • Interessen/Präferenzen/besondere Lebensumstände
  • Pläne und Ziele für die persönliche und berufliche Zukunft
  • Unternehmens-Kontaktdaten

 

2. Verarbeitungszwecke

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir entsprechend der EU-DSGVO zweckgebunden und auf das notwendige Maß beschränkt.

Denkbare Verarbeitungszwecke

  • Vertragsanbahnung und -abschluss
  • Vertragserfüllung allgemein
  • Stammdatenpflege
  • Erstellung einer Anlagestrategie
  • Erstellung eines Geeignetheitskonzepts
  • Oderabwicklung
  • Zahlungsverkehr im Kundenauftrag
  • Auftragsbearbeitung
  • Telefonaufzeichnung
  • Erledigung elektronischer Kommunika­tion
  • Stärkung der Kundenbindung
  • Versenden eines Newsletters
  • Buchhaltung/Inkasso
  • Verhinderung von Straftaten
  • Erfüllung übergeordneter Rechts­vorschriften, insbesondere die für Finanzdienstleistungsinstitute (z.B. KWG, WpHG, diverse EU-Verordnungen und Richtlinien)
  • Wahrung von Rechtsansprüchen

 

3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Aufgrund der Bedingungen der EU-DSGVO ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch die PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH rechtmäßig.

Akzeptierte Rechtsgrundlagen

  • Einwilligung
  • Vertragsanbahnung
  • Vertrag, vertragsähnliches Vertrauens­verhältnis
  • Rechtliche Verpflichtung, übergeordnete Rechtsvorschriften, öffentliches Interesse
  • Interessenabwägung

 

4. Empfänger von Daten

Die Beschäftigten der PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH verarbeiten die entsprechenden personenbezogenen Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten. Dies geschieht innerhalb des Arbeitsverhältnisses – die Daten verlassen nicht unseren Einzugsbereich. Darüber hinaus erhalten Stellen außerhalb der PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH (Dritte) personenbezogene Daten aufgrund einer definierten Rechtsgrundlage. Diese Stellen erhalten nur diejenigen Daten, die sie für die jeweilige Aufgabe benötigen.

Mögliche Daten-Empfänger

  • Öffentliche Stellen (BaFin, Bundesbank, Finanz­behörden, u.s.w.)
  • Depotbank/kontoführendes Institut, Finanzdienstleistungsinstitut, vergleichbare Einrichtungen und Auftragsverarbeiter
  • externe Buchhaltung
  • Versanddienstleister
  • weitere, vertraglich gebundene Erfüllungsgehilfen
  • weitere Stellen, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

 

5. Übermittlung in Drittländer

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sog. Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge (z.B. Zahlungs- oder Wertpapieraufträge) erforderlich, es gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. steuerliche Meldepflichten) oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Werden Dienstleister im Drittstatt eingesetzt, sind diese zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet.

 

6. Löschfristen

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten (und speichern) wir zur Erfüllung unserer vertrag­lichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zu dem Zweck, zu dem Sie uns die Daten übergeben. Sobald der Verarbeitungszweck entfällt, werden diese Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre befristete Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich.

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen: Zu nennen sind das Handelsgesetzbuch (HGB), die Abgabenordnung (AO), das Kreditwesengesetz (KWG), das Geldwäschegesetz (GwG) und das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB)können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

 

 

7. Ihre Rechte laut EU-Datenschutzgrundverordnung

  • (Vorab-)Information
  • Auskunft
  • Berichtigung
  • Löschung
  • Einschränkung der Verarbeitung
  • Datenübertragbarkeit
  • Widerruf
  • Widerspruch
  • Beschwerde
Diese lesen Sie in diesem Augenblick.
Auf Anfrage bekommen Sie von uns eine Zusammenstellung der über Sie bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten.
Sie haben ein Recht darauf, dass wir falsch erfasste Daten unverzüg­lich richtig stellen.
Wir löschen Ihre Daten, sobald deren Verarbeitung nicht mehr not­wendig ist. Davon gibt es allerdings Ausnahmen, vgl. nachfolgende Ziffer.
Ihre Daten werden von uns nicht mehr genutzt, wenn der Verarbei­tungszweck wegfällt, wir sie aber aufgrund übergeordneter Rechts­vorschriften noch nicht löschen dürfen.
Auf Anfrage bekommen Sie Ihre Daten in geeigneter Form, um sie an einen Dritten zu übertragen.
 

 

Wenn Sie uns für bestimmte Verarbeitungszwecke eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit ohne Mitteilung von Gründen widerrufen.

Sofern die Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse liegt oder auf Grundlage einer Interessenabwägung („überwiegendes berechtigtes Interesse“) begründet wurde, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Vertragszwecken widersprechen.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten durch die PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH rechtswidrig ist, haben Sie das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde Ihres Wohnsitzes beschweren.

 

8. Gibt es Pflichten zur Bereitstellung und Verarbeitung von Daten?

Insbesondere sind wir nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Personalausweises zu identifizieren und dabei Ihren Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit sowie Ihre Wohnanschrift zu erheben und festzuhalten. Damit wir dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach dem Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Als der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht unterliegendes Finanzdienstleistungsinstitut sind wir bei der Erbringung von Finanzdienstleistungen (z.B. Finanzportfolioverwaltung, Anlageberatung, Anlage- und Abschlussvermittlung) gesetzlich verpflichtet, bestimmte Daten zu verarbeiten.

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie daher diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrags ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen oder fortsetzen

 

9. Gibt es eine automatische Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

10. Elektronische Kommunikation

Schicken Sie uns per E-Mail eine Nachricht, ist die Verarbeitung in der Regel als vorvertragliche oder vertragliche Maßnahme erforderlich. Darüber hinaus erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer erforderlichen personen­bezogenen Daten. Hierfür ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, die der Zuordnung Ihrer Anfrage und deren Beantwortung dient. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

 

11. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

 

12. Folgen des Widerrufs einer Einwilligung und eines Widerspruchs

Widerrufen Sie eine notwendige und bereits erteilte Einwilligung, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Legen Sie Widerspruch ein gegen eine Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse oder auf Grundlage einer Interessenabwägung, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

Abschnitt B: Webseitenrelevante Informationen

1. Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie unsere Website betrachten, werden automatisch mittels eines Cookies allgemeine Informationen erfasst. Diese Informationen (Protokolldateien oder Server-Logfiles) beschreiben etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Diese Daten erhebt der Internetdienst, der unsere Webseite hostet. Sie sind technisch notwendig, um die Inhalte der Webseite korrekt darzustellen und wer­den grundsätzlich immer erhoben, wenn Sie sich im Internet bewegen. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website.
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website.
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität.

Laut des Internet-Host werden die Daten der Log-Dateien nach 7 Tagen anonymisiert und maximal 8 Wochen gespeichert. Anonyme Informationen dieser Art können von uns auch statistisch ausgewertet werden, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Aufgrund unseres berechtigten Interesses ist diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten statthaft. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind lediglich die PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH als verantwortliche Stelle und der Internet-Host.

 

2. Verwendung von Webseiten-Analysediensten

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen. Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus den entsprechenden Tracking-Tools zu entnehmen.

Aa Google Analytics1

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. (https://www.google.de/ intl/de/about/) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziff. 4) verwendet. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie

•          Browser-Typ/-Version,

•          verwendetes Betriebssystem,

•          Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),

•          Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),

•          Uhrzeit der Serveranfrage,

 

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Infor-mationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Inter-netnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsge-rechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen ge-gebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking). Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenen falls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-on herunterladen und installieren (https:// tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de). Alternativ zum Browser-Add-on, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in dem Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/ 6004245?hl=de).

Google Adwords Conversion Tracking

Um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unserer Website für Sie auszuwerten, nutzen wir ferner das Google Conversion Tracking. Dabei wird von Google Adwords ein Cookie (siehe Ziffer 4) auf Ihrem Rechner gesetzt, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind.

Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten der Webseite des Adwords-Kunden und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Jeder Adwords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Adwords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Adwords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Adwords-Kunden erfahren die Ge-samtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversi-on-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Wenn Sie nicht an dem Tracking-Verfahren teilnehmen möchten, können Sie auch das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das au-tomatische Setzen von Cookies generell deaktiviert. Sie können Cookies für Conversion-Tracking auch deaktivieren, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden. Googles Datenschutzbelehrung zum Conversion-Tracking finden Sie hier (https://services.google.com/sitestats/de.html).

3. Gerätebreiten-Erkennung

Diese Internetseite ist in HTML5 programmiert und bietet Ihnen den Vorteil eines responsive Designs. Mithilfe der verwendeten Computersprache haben wir mehrere Seiten gleichen Inhalts erstellt, wodurch Sie unser Angebot auf unterschiedlichen Geräten (Desktop-Computer, Tablet, Smartphone) betrachten können. Für die Gerätebreitenerkennung werden keine Cookies verwen­det! Ihr Gerät übergibt lediglich technische Daten und Browserinformationen, woraus die Pro­grammierung eine Prozentzahl für die Darstellung ableitet. Diese Informationen werden nicht mit personenbezogenen Informationen verknüpft und gespeichert, sondern bei jedem Besuch neu abgefragt. Ihr Gerät wird nicht wiedererkannt – es besteht also kein Grund zur Datenschutz-Sorge.

 

4. SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS. Damit schüt­zen wir auch die Daten, die unter Punkt 1 dieses Abschnitts beschrieben sind.

5. Newsletter

Wenn Sie zugestimmt haben, senden wir Ihnen regelmäßig unseren Newsletter bzw. vergleichbare Informationen an die E-Mail-Adresse, die Sie uns dafür nennen. Abonnenten können auch über Umstände per E-Mail informiert werden, die für den Dienst oder die Registrierung relevant sind (Beispielsweise Änderungen des Newsletterangebots oder technische Gegebenheiten).

Für eine wirksame Registrierung benötigen wir eine gültige E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass die Anmeldung tatsächlich von Ihnen erfolgt, setzen wir ein „Double-opt-in“-Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand unserer Bestätigungsmail Ihre Antwort darauf. Weitere Daten erheben wir nicht. Die Daten werden ausschließlich für den Newsletterversand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Ihre Einwilligung für den Bezug des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. In jedem Newsletter finden Sie dazu ein entsprechender Link. Außerdem können Sie uns Ihren Wunsch über die am Ende dieser Datenschutzhinweise angegebene Kontaktmöglichkeit mitteilen.

 

6. Elektronische Kommunikation

Schicken Sie uns per Kontaktformular eine Nachricht, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer erforderlichen personen­bezogenen Daten. Hierfür ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, die der Zuordnung Ihrer Anfrage und deren Beantwortung dient. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespei­chert.

 

7. Verwendung von Google Maps

Diese Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustel­len. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verän­dern.

Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier.

 

8. Eingebettete YouTube-Videos

Auf einigen unserer Webseiten betten wir YouTube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plug-Ins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plug-In besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Wird ein YouTube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzer­verhalten sammeln. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „YouTube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

 

9. Gültigkeit dieser Datenschutzerklärung

Unsere Datenschutzerklärung soll stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entsprechen und Änderungen unserer Leistungen widerspiegeln, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt deshalb jeweils die neueste Datenschutzerklärung.

Stand der Datenschutzerklärung: 25.Mai 2018

 

10. Fragen zum Datenschutz

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz die PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH betreffend haben, kann Ihnen unser Datenschutzkoordinator helfen:

Kontakt Datenschutzkoordinator der PRIVACON Vermögensverwaltung GmbH

Andreas Meyer

Tel.: 0221 31 09 14 – 0

Fax: 0221 31 09 14 – 11

Internet: www.privacon.de

E-Mail: mail@privacon.de

 

Die zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder einer mutmaßlichen Datenschutz-Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.